Real Virtualinks 52/15 – Mostly Star Wars Edition

Wie sollte es anders sein? Diese Woche ist sehr Star Wars-lastig.

“RETURN OF THE JEDI: A Bad Lip Reading”

Was die “Bad Lip Readings” von den meisten anderen Parodieformaten des Internets unterscheidet, ist ein unübersehbarer Dada-Einfluss. Die Star Wars-Performancekunstwerke, die das Team jetzt geschaffen hat, sind in ihrem Humor relativ konkret, aber deswegen streckenweise nicht weniger “weird”. Muss man gesehen haben.

‘The Force Awakens’ Is the Least Interesting Star Wars Yet

Ich war nach dem ersten Kinobesuch sehr “in two minds” was Star Wars VII angeht. Ich hatte eine spaßige Zeit im Kino und ich mag die neuen Figuren, aber das krasse Zurückgreifen auf Vertrautes erschien mir auch ein bisschen mut- und ideenlos. (“Star Wars: The Apology“, wie es die Simpsons 2009 vorhergesagt haben). Sehr typisch für die derzeitige Filmbranche insgesamt natürlich – wie Brian Merchant gut zusammenfasst. (Meine Meinung nach der Zweitsichtung)

26 Unanswered Questions of ‘Star Wars: The Force Awakens’: We Have the Answers

Servicejournalismus im Zeitalter des Parakosmos. Peter Sciretta hat alle Bücher und Comics gelesen, die begleitend zu “The Force Awakens” erschienen sind und trägt die Infos zusammen, die im Film fehlen.

Star Wars: Das Erwachen der Macht. 100 Probleme, Fragen, Ideen.

Stefan Mesch denkt laut nach.

Will STAR WARS Just Be Fanfic From Now On?

Devin Faraci hat auf seiner Seite “Birth. Movies. Death.” über The Force Awakens als Fanfic (ebenfalls ein großes Thema im Blog dieses Jahr) geschrieben und nennt es sehr prägnant “ice cream for dinner”. Ähnlich wie bei mir und vielen anderen liegen seine Hoffnungen auf Gareth Edwards und Rian Johnson.

Marc-Uwe Kling – Wir hängen im Wohnzimmer ab

»Mich würden mehr diese Momente interessieren, in denen total dumme Entscheidungen getroffen wurden.«

Starkiller Base: The Contractor Memos

Sehr lustiges Zeug von Dan Kois

How ‘Revenant’ star Tom Hardy helped me realize I am out of the junket business

Über die unsägliche Kultur der Pressejunkets hatte ich es ja schon öfter im Blog. Nachdem ein unangenehmes Erlebnis (und eine Reihe unnötiger Ad-Hominem-Tweets) von “HitFix”-Autor Drew McWeeny Schlagzeilen gemacht hat, hat er sich entschieden, fortan Junkets den Rücken zu kehren. “My decision is for me alone, but I would urge my fellow journalists to consider the real balance of power here. When there are hundreds of identical interviews online, nobody is benefiting from that.”

Daily Cartoon: Thursday, December 24th

Frohe Weihnachten an alle!

One thought on “Real Virtualinks 52/15 – Mostly Star Wars Edition”

Leave a Reply

Your email address will not be published.