What a wonderful Moon

Aus einem aktuellen Leitartikel von epd medien (18/2009), “Science Sells”:

In der Nacht vom 20. auf den 21. Juli 1969 klebten
die Menschen vor den Fernsehapparaten, um keine
Sekunde der von der ARD live übertragenen Landung
von Apollo 11 auf dem Mond zu verpassen. Perfekt für
die Kameras inszeniert, sollte Louis Armstrong noch auf
der Leiter stehend an einem Seil ziehen, um sich von der
an der Außenwand der „Eagle“ befestigten Kamera bei
seinem ersten Schritt auf den Mond filmen zu lassen.

Alle, inklusive Korrektorat, haben den Schnitzer überlesen. Passiert halt mal im Berufsalltag.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*
Website