Real Virtualinks 48/15

So läuft das nämlich. Man kündigt großspurig eine neue, regelmäßige Kurationsrubrik an und in der nächsten Woche ist man erstmal so beschäftigt, dass man kaum dazu kommt, etwas zu lesen, geschweige denn zu empfehlen.

Der Star-Wars-Film, der im Giftschrank landete

Rajko Burchardt bemüht sich wie immer redlich, die Filmgeschichte gegen den Strich zu bürsten. Diesmal argumentiert er, das verhöhnte Star Wars Holiday Special sei ein Fenster zu einem anderen Star Wars, nicht durchmythologisiert und kanonisiert, sondern camp und offen, wie die Vorbilder des ersten Films. Gar nicht mal dumm.

Welcome to the Age of the Legacyquel

Die Erkenntnis ist nicht neu, aber das Kunstwort. Matt Singer macht aus dem “Soft Reboot” das “Legacyquel”

Review: Samsung Gear VR

Der zentrale Satz aus Peter Rubins euphorischer Review des Samsung Gear VR ist “Don’t look now, but your next three-hour flight just became a private matinee screening.”
Eine ganz neue Generation von “Smombie”-Aufreger-Bildern auf Facebook kommt auf uns zu. Nehmt doch mal eure verdammte VR-Brille ab und schaut mal wieder auf euer Smartphone, das ist wenigstens real.

Ein ausgeruhtes, zurückgelehntes Feuilleton

Die Überschrift finde ich nicht so gut gewählt, aber Frédéric Jaeger spricht ausführlich und zumindest für Insider sehr interessant mit der ehemaligen “taz”-Filmchefin Cristina Nord.

Das beste am Civil War-Trailer (außer Falcon)

Alex Matzkeit’s Reviews > The Last Tycoon

Ich habe F. Scott Fitzgeralds unvollendeten Roman The Last Tycoon gelesen, dessen Hauptfigur, so heißt es, Irving Thalberg nachempfunden ist. Eine schöne Sache am Buch steht nicht in meiner Kurzkritik. Das Zitat “The cleverly expressed opposite of any generally accepted idea is worth a fortune to somebody“, was sich nur in Fitzgeralds Notizen findet, aber wunderbar den Kreis zur ersten Linkempfehlung diese Woche schließt.

2 thoughts on “Real Virtualinks 48/15

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*
Website