Aufs Auge gedrückt – 3D überall

Kaum vorstellbar, dass die Kinoleinwand einmal der einzige Bildschirm war, mit dem wir es zu tun hatten. Heute sind wir von Bildschirmen aller Formate umzingelt: Man trägt sie uns nach wie die Werbetafeln in den Städten, und wir tragen sie mit, in Form von Handys und I-Pods. Dennoch scheint es, als wäre das Kino, jenes Urmedium des Bildes, immer noch ein tauglicher Pionier und Innovationsmotor, der Trends etabliert, dem andere Bildmedien nachfolgen können.

Weiterlesen in epd film 12/210

Leave a Reply

Your email address will not be published.