Durchschaubare Romanze – “Freundschaft Plus”

Danach jedoch erstickt Freundschaft Plus an seiner eigenen hippen Ausgangssituation. Wenn das moderne Nicht-Pärchen sich zwangsweise näher kommt und das altbekannte Spiel von Täuschung, Selbstbetrug, Verstoßung und Versöhnung unter den anschwellenden Klängen der Streicher beginnt. Die unnahbare Emma aus gutem jüdischen Haus mit früh verstorbenem Vater und abgedrehter Mutter muss nur sehen, wie glücklich ihre brave Schwester kurz vor ihrer Hochzeit ist, um die klassischen Rollenbilder ganz Hollywood-like wiederherzustellen.

Gesamte Rezension bei zeit.de lesen

2 thoughts on “Durchschaubare Romanze – “Freundschaft Plus””

  1. Herzlichen Glückwunsch zur ersten “Zeit”-Rezension! Die erste Bergstation auf dem Pass zum Rezensentenolymp ist erreicht. Viel Spaß beim Akklimatisieren!

  2. Pingback: Trackback

Leave a Reply

Your email address will not be published.